Skip to main content

Rasentrimmer Vergleich – praktische Hilfe bei der Auswahl

Rasentrimmer Vergleich – Hilfreiche Hinweise für die Auswahl des praktischen Gartenhelfers und umfassende Recherche finden sich hier.

TOP Rasentrimmer Bosch ART 23 LI Akku- Rasentrimmer

78,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Wieso ein Rasentrimmer Vergleich?

Rasentrimmer sind praktische Helfer für den Garten, die eine optimale Verbindung zwischen Rasenmäher und Rasenkantenschneider darstellen können. Damit sie diese Aufgabe wirklich erfüllen, müssen sie jedoch passend zum Verwendungszweck und dem eigenen Bedarf ausgewählt werden. Und das ist angesichts der großen Auswahl kein leichtes Unterfangen. Ein Rasentrimmer Vergleich kann hierbei helfen. Denn in ihm werden nicht nur objektive Vorzüge herausgestellt, geprüft und verglichen. Stattdessen finden sich in diesem Rasentrimmer Vergleich auch Hinweise, die bei der individuellen Auswahl vom großen Nutzen sein können. Das ist sinnvoll, da nicht jeder Rasentrimmer gleichermaßen für jeden Garten geeignet ist. Wer sich also nicht selbst durch stundenlange Recherche quälen möchte, wird im Rasentrimmer Vergleich zahlreiche wichtige Hinweise finden.

Worauf kommt es bei einem Rasentrimmer an?

Bei einem Rasentrimmer kommt es selbstverständlich auf die Leistung und Ausstattung an.
Daneben ist aber auch von Interesse, aus welchem Material der Rasentrimmer gefertigt wurde, wodurch er angetrieben wird und wie sich die Bedienung gestaltet. Dazu entscheidet die Schneidetechnik darüber, welche Untergründe bearbeitet werden können. Die Größenverstellung erlaubt eine Anpassung an die Nutzer, während die Geräuschentwicklung nachbarschaftliche Verhältnisse entweder schont oder unnötig belastet. Ganz zu schweigen vom eigenen Gehör. Vielleicht nicht die wichtigsten entscheidenden Faktoren aber dennoch ausschlaggebend für den Einsatz sind die Balance des Gerätes, zusätzliche Funktionen und wandelbare Einsätze. So gut die einzelnen Faktoren ausfallen können, erst das abgestimmte Zusammenspiel erzeugt ein Modell, das im Rasentrimmer Vergleich nicht nur bestehen, sondern auch als Favorit hervorgehen kann.

12345
Ryobi Akku- Rasentrimmer RLT183113 thumbnail Gardena Turbotrimmer ComfCut 09825-20 thumbnail Bosch ART 23 LI Akku- Rasentrimmer thumbnail TOP Rasentrimmer Fuxtec FX-MS152 2in1 Rasentrimmer thumbnail WOLF-Garten Blue Power GT 850 Rasentrimmer thumbnail
Modell Ryobi Akku- Rasentrimmer RLT183113Gardena Turbotrimmer ComfCut 09825-20Bosch ART 23 LI Akku- RasentrimmerFuxtec FX-MS152 2in1 RasentrimmerWOLF-Garten Blue Power GT 850 Rasentrimmer
Preis

110,00 €

112,99 € 149,99 €

78,05 €

119,00 €

119,99 €

Bewertung
Gewicht4,2 kg1 kg2,3 kg6 kg3,3 kg
Größe102 x 23,9 x 13,4 cm-78,4 x 24,8 x 14,8 cm183 x 42 x 61 cm105 x 28 x 28 cm
SchneidesystemFadenKunststoff MesserKunststoff Messer2-Fadentechnik oder Stahl-Blatt – Schneideelement austauschbar2-Fadentechnik
AntriebAkkuAkkuAkkuBenzinNetzstecker
Besondere Eigenschaften

Kurze Ladezeit, Automatische Fadenverlängerung, Drehzahl anpassbar

Laufleise, Leicht, Akku mit langer Laufzeit

Leichter Rasentrimmer, Zusatzgriff, Pflanzenschutz Bügel

Motorsense mit auswechselbarem Schneideelement, Optional zu Heckenschere und anderen Gartengeräten erweiterbar

Einfach zu bedienender Rasentrimmer, Sehr leise und laufruhig

Mein Fazit

Rasentrimmer mit besonders kurzer Ladezeit und angepasster Leistungsstärke.

Preisgünstiger und laufruhiger Turbotrimmer, der mit langer Akku-Laufzeit besticht.

Hochwertiger Rasentrimmer mit durchdachtem Aufbau und platzsparenden Ausmaßen.

Leistungsstarke Motorsense, die wandelbar und vielfältig verstellbar ist.

Praktischer Rasentrimmer, der vibrationsarm und leise auf kleinen und großen Flächen überzeugt.

Preis

110,00 €

112,99 € 149,99 €

78,05 €

119,00 €

119,99 €

DetailsAnsehenDetailsAnsehenDetailsNicht VerfügbarDetailsAnsehenDetailsAnsehen

*Affiliate Link – Diese Seite verlinkt zu unserem Partner Amazon. Wenn Sie von dieser Website zu unserem Partner weitergeleitet werden und etwas kaufen, erhalten wir eine Verkaufsprovision. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

„Der Vergleich auf dieser Seite spiegelt nur unsere eigenen Erfahrungen wieder, ausführliche Test – Berichte und die Testsieger finden Sie auf Stiftung Warentest, Ökotest und Chip online.“

Das Material

Rasentrimmer sollen einige Einsätze aushalten können, ebenso wie gelegentliche Stöße und kleine Schläge – die selbst bei der vorsichtigsten Gartenarbeit nun einmal eintreten können. Hochwertige Metalle haben hierbei die Nase im Normalfall vorn. Qualitativer Kunststoff kann aber fast ebenso beständig und robust sein. Zudem ist dieser leichter, was den Einsatz vereinfachen kann. Keinesfalls sollte hieran gespart werden, denn weggebrochene Teile lassen sich oft nicht mehr richtig reparieren und können die Funktion erheblich einschränken.

Der Antrieb

Fuxtec Benzin Rasentrimmer / amazon.de

Fuxtec Benzin Rasentrimmer / amazon.de *

Nicht nur die Rasentrimmer im Vergleich werden grundsätzlich mit drei verschiedenen Antriebsarten angeboten. Dazu gehören Benzin, Akku und Netzbetrieb. Jede Antriebsart hat sowohl Vor- als auch Nachteile, ein Vergleich gestaltet sich daher schwierig. Aufgrund der jeweiligen Vorzüge und Einschränkungen eignet sich jedoch nicht jede Art gleichermaßen für jeden Bedarf. So sind benzinbetriebene Rasentrimmer völlig frei von Stromversorgung einsetzbar und eignen sich hervorragend für entfernte und schwer zugängliche Bereiche. Sie sind meist etwas leistungsfähiger als Ausführungen mit Akku und in dieser Leistung gleichmäßiger. Dazu können, mit der richtigen Schneidetechnik, mit sogenannten Benzin Freischneidern neben Gras und Unkraut auch kleine verholzte Pflanzen gekürzt werden. Selbst wenn in einem Bereich des Garten lange Zeit nicht gemäht wurde und sich bereits junge Bäume ausbreiten, kann sich der Benzin Freischneider einen Weg bahnen. Derlei Geräte sind aber leider auch lauter und schwerer als ihre strom- oder akkubetriebenen Verwandten. Zudem erzeugen sie durch die Treibstoffverbrennung unangenehme Dämpfe und Qualm.

Anders die Akku Rasentrimmer im Vergleich. Auch diese sind kabellos und daher weitestgehend unabhängig vom Netz. Dadurch haben sie einen großen Aktionsradius. Sie sind vergleichsweise leicht, erzeugen keinen Qualm und sind leiser als die Benziner. Damit eignen sie sich ebenfalls für schwer zugängliche und entferntere Bereiche des Gartens. Da sie aber, vor allem wenn sich der Akku langsam leert, schnell eine Einbuße bei der Leistungsfähigkeit verzeichnen, erreichen sie die besten Ergebnisse bei relativ zartem Unkraut und Gras. Problematisch kann auch die meist geringe Laufzeit sein. Die meisten Modelle schaffen maximal eine Stunde, danach muss eine Zwangspause zum Aufladen eingelegt werden. Dieses Problem lässt sich bei Rasentrimmern mit Stromversorgung über ein Kabel natürlich nicht beobachten. Solange die Versorgung sichergestellt werden kann, läuft der Trimmer kontinuierlich und ohne Schwankungen bei der Leistung. Mit einer entsprechenden Verlängerung können die strombetriebenen Rasentrimmer im Vergleich also riesige Flächen abdecken, ganz ohne Pausen. Dazu sind sie die leichtesten und leisesten Ausführungen. Von Nachteil kann sein, dass Rasentrimmer mit Kabel voll und ganz von der Steckdose abhängig sind. Zudem muss besondere Vorsicht walten, damit das Kabel nicht versehentlich durchtrennt wird.

Die Schneidetechnik

Wie der Name bereits verrät, eignen sich Rasentrimmer zum Kürzen des Rasens. Mit der richtigen Schneidetechnik können die Geräte im Garten aber auch noch andere Aufgaben erfüllen. Sich beispielsweise durch dichtes Unkraut schlagen oder ungewollte verholzte Pflanzen entfernen. Dazu stehen Rasentrimmer mit Fäden zur Verfügung. Dünne Fäden sind speziell auf Rasen ausgelegt und ideal, wenn die Kanten entlang von Mauern, Steinen und Bäumen getrimmt werden sollen. Denn der Faden kürzt Halme zwar problemlos, richtet aber weder an Stein noch an Rinde Schaden an. Nutzt sich der Faden während des Gebrauchs ab, kann das Endstück entfernt und die Schnur nachgezogen werden. Lästiges Schärfen entfällt also völlig. Für dichteres aber vergleichsweise zartes Unkraut und wilde Wiesen finden sich im Handel dickere Fäden. Schneidemesser und Schneideblätter sind die nächste Stufe der Trimmtechnik. Diese schaffen, je nach Auslegung, Gras und Unkraut – aber auch Gestrüpp und zarte, verholzte Pflanzen. Wurde die Wiese lange Zeit nicht gepflegt und ist nun verwildert, dicht und verfilzt, sind beispielsweise Dickichtmesser die beste Wahl.

Einzige Einschränkung bei Messern und Klingen kann das gelegentliche Schärfen sein, das nach einiger Zeit unweigerlich durchgeführt werden muss. Blätter die gezackt geformt sind, können allerdings nicht nachträglich geschärft werden. Hier ist ein Austausch und damit wiederum eine möglicherweise große Ausgabe von Nöten. Die leistungsstärkste Variante sind Sägeblätter, wie sie auch in Kreissägen zu finden sind. Diese schaffen problemlos kleine Gehölze, da sie vor Rinde keinen Halt machen. Für den Einsatz rund um Bäume sind sie daher natürlich nicht geeignet. Und auch für das reine Trimmen des Grases können sie etwas zu viel sein. Die Schneidetechnik kann, ebenso wie der Antrieb, im Rasentrimmer Vergleich nur bedingt verglichen und geprüft werden. Selbstverständlich ist es möglich, die Leistung objektiv zu bewerten. Da Schneidetechniken und Antriebsarten unterschiedliche Vorzüge haben, eignen sie sich jedoch für unterschiedliche Einsatzzwecke. Hierbei kann es also nur Empfehlungen geben. Tipp: Wer den hauptsächlichen Verwendungszweck nicht eingrenzen oder nur schwer abschätzen kann, sollte auf austauschbare Schneideelemente und zusätzliche Aufsätze achten. Mit diesen wird der Erwerb von mehreren Geräten unnötig.

WOLF-Garten Blue Power GT 850 Rasentrimmer

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen
Bosch Art 23 Akku-Rasentrimmer / amazon.de

Bosch Art 23 Akku-Rasentrimmer / amazon.de *

Die Bedienung

Wichtig für den Rasentrimmer Vergleich und die eigene Kaufentscheidung ist natürlich auch die Bedienung. Hier kommt es vor allem auf simple und einfach zu erreichende Bedienelemente an. Knöpfe, Tasten und Schalter sollten griffnah angebracht sein und groß genug, um auch mit laufendem Motor problemlos erreicht werden zu können. Dazu ist es sinnvoll, wenn der Rasentrimmer eine Sicherung aufweist. Durch diese kann das Gerät nicht versehentlich eingeschaltet werden, das bietet Sicherheit für die Benutzer und schon gegebenenfalls auch den Akku.

Die Größenverstellung

Hobbygärtner mit einer Körpergröße von 1,6 m benötigen natürlich einen Rasentrimmer mit anderen Ausmaßen, als solche mit 1,9 m Körpergröße. Anderenfalls werden sich die einen strecken müssen und erreichen nur eine schlechte Kraftübertragung, während die anderen unangenehm gebückt laufen müssen. Vor allem bei mehreren Benutzern ist es daher sinnvoll, wenn der Rasentrimmer in der Größe verstellt werden kann. Eine einfache Teleskopstange reicht hier vollkommen aus. Verfügt der Rasentrimmer zusätzlich über einen Gurt, muss sich auch dieser anpassen lassen.

Geräuschentwicklung

Die beim Einsatz entstehenden Geräusche sind mit Sicherheit nicht der wichtigste Faktor. Weder im Rasentrimmer Vergleicht noch bei der eigenen Kaufentscheidung. Und dennoch sollte sie eine Rolle spielen. Denn selbst die beste nachbarschaftliche Beziehung kann leiden, wenn stundenlang Lärm in Baustellenlautstärke ertönt. Ganz abgesehen davon, dass der Krach auch auf die eigenen Nerven gehen kann. Beachtet werden sollte hier, dass Rasentrimmer mit Benzinmotor meist die Lautesten sind. Geräte mit Akku oder Kabel teilen sich den zweiten Platz, wobei Geräte mit Kabel oft etwas leiser sind.

Gerätebalance

Mit der Technik im Rasentrimmer ist auch ein teilweise erhebliches Gewicht verbunden. Lastet dieses ausschließlich auf dem Schneidekopf, gestaltet sich die Führung schwierig und unangenehm. Vor allem mit laufendem Motor und bei etwas härteren Hindernissen kann der Trimmer dann schnell abgelenkt werden und ihn unter Kontrolle zu halten wird anstrengend. Besser ist es hier, auf ein ausbalanciertes Gerät zu setzen. Also ein Trimmer, bei dem Motor und Schneidekopf jeweils getrennt voneinander angebracht sind. Bei diesen ist je ein Gewicht am oberen Ende und eines am unteren Ende des Stiels angebracht. Bei Rasentrimmern mit Benzinantrieb kommt hierzu noch ein Tank, wodurch sich das Handling ebenfalls schwieriger gestalten kann. Bei diesen sollten Modelle bevorzugt werden, die über einen Gurt verfügen. Dieser verteilt das Gewicht besser auf den ganzen Körper und erlaubt einen zielgerichteten Einsatz. Günstig ist ebenfalls, wenn Motor oder Tank separat gestaltet sind und wie ein Rucksack getragen werden können.

Gardena Turbotrimmer ComfCut 09825-20

112,99 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Zusätzliche Funktionen und Ausstattungen

Rasentrimmer können einige nützliche Zusatzfunktionen aufweisen. Wie beispielsweise einen schwenkbaren Kopf, der sich im Winkel an die vorhandenen Unebenheiten und Pflanzen anpassen lässt. Anderen können durch wenige Handgriffe zu einem Rasenkantenschneider umfunktioniert werden. Wieder andere weisen Laufräder auf, die für einen besonders gleichmäßigen Schnitt von Wiese und Rasen sorgen können und den Kraftaufwand beim Einsatz deutlich reduzieren. Ob diese Zusatzfunktionen und Ausstattungen sinnvoll sind, richtet sich fast ausschließlich nach dem eigenen Bedarf.

Wandelbare Einsätze und Aufsätze

Rasentrimmer, die über eine Schneidetechnik mit Faden verfügen, sollten über eine schnelle Austauschmöglichkeit der Spule verfügen. Zudem sollten sie so ausgelegt sein, dass nach Bedarf dickere oder dünnere Schnüre eingesetzt werden können. Auf diese Weise wird der Einsatzbereich vergrößert. Aber auch bei anderen Schneidetechniken sind austauschbare Schneideelemente von Vorteil. Ebenso wie optionale Aufsätze, die aus dem Rasentrimmer einen Minimäher oder ein Gartengerät zur Formung von Hecken und Sträuchern machen können.

Alternativen zum motorbetriebenen Rasentrimmer

Neben den motorbetriebenen Rasentrimmern, die mit Benzin oder Strom angetrieben werden, existieren auch manuelle Modelle. Diese funktionieren ähnlich einer Schere mit Stiel und sind natürlich die sparsamste Variante. Denn sie benötigen weder Elektrizität noch Treibstoff, das macht ihren Einsatz völlig unabhängig von Energiequellen. Allerdings bedeutet das, dass hier die eigene Muskelkraft ins Spiel kommen muss und sich das Trimmen anstrengender gestaltet. Dadurch wird zusätzlich die Leistung eingeschränkt und der Einsatzbereich begrenzt sich meist auf Rasen und vergleichsweise zartes Unkraut. Optimal sind die manuellen Rasentrimmer daher für kleine und große Rasenflächen, die möglichst frei von Gestrüpp und verholzten Pflanzen sind.

 

Ryobi Akku- Rasentrimmer RLT183113

110,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
WOLF-Garten Blue Power GT 850 Rasentrimmer

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TOP Rasentrimmer
Bosch ART 23 LI Akku- Rasentrimmer

78,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Gardena Turbotrimmer ComfCut 09825-20

112,99 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Rasentrimmer bei Amazon ansehen!